Veranstaltung "Die betriebliche Arbeitsschutzorganisation in Jobcentern und in Arbeitsagenturen"

Seminar für LeiterInnen, Führungskräfte, Sicherheitsbeauftragte, Personalräte und weitere Arbeitsschutzakteure wie Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsärzte von Jobcentern und Arbeitsagenturen


Die betriebliche Arbeitsschutzorganisation in Jobcentern und in Arbeitsagenturen
Termin: 20.03.2019
Ort: Berlin
Veranstaltungsinfo:
Anmeldung: » zum Online-Anmeldeformular

Gesundheit ist ein wichtiges Gut für jeden Menschen. Es ist eine besondere Aufgabe die eigenen Mitarbeiter für die Gesundheit zu sensibilisieren und das Bewusstsein für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zu stärken. Beim Fehlen der Gesundheit ist oftmals eine Rückkehr in das Erwerbsleben erschwert.

Im Arbeitsschutzgesetz ist die Präventionspflicht für alle Arbeitgeber festgeschrieben worden, das heißt, jeder Arbeitgeber ist danach verpflichtet, geeignete Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu treffen. Dieser Verantwortung gerecht zu werden, setzt voraus, dass die erforderlichen einschlägigen Informationen verfügbar sind und in der täglichen betrieblichen Praxis der Behörde auch umgesetzt werden.

Eine gute Arbeitsschutzorganisation verbunden mit einem Gesundheitsmanagementsystem ist eine wichtige Basis sowohl für eine funktionierende Behördenarbeit als auch für die Motivation und Gesunderhaltung der Beschäftigten im Jobcenter. Mit einer systematischen Arbeits- und Gesundheits-schutzorganisation im Jobcentern bzw. den Arbeitsagenturen werden folgende Ziele erreicht:

Erhaltung der Gesundheit der Beschäftigten

Vermeidung von Unfällen

Reduzierung von Ausfallzeiten

       -  Erhöhung der Motivation der Beschäftigten

 - Vermeidung von Haftungsansprüchen

Referent

Frank Verheyen ist Projektleiter bei der uve GmbH für Managementberatung in Berlin. Er ist Umwelttechniker und hat eine Zusatzqualifikation als Fachkraft für Arbeitssicherheit. Seine Schwerpunkte liegen in der Organisationsberatung und der betrieblichen Organisation des Arbeitsschutzes. Im Rahmen projektbezogener Auftragsbearbeitungen unterstützt er Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung betrieblicher Arbeitsschutzsysteme von der Bestandsaufnahme bis zur Zertifizierungsreife im Rahmen eines innerbetrieblichen Voraudits. Zielstellung ist es dabei, eine betriebliche Arbeitsschutzorganisation zu konzipieren, die die gesetzlichen Anforderungen erfüllt, einen sicheren Betrieb des Unternehmens gewährleistet und die Mitarbeiter vor Gefahren und gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei der Arbeit schützt.


» zum Online-Anmeldeformular