Veranstaltung "Beratung von Geflüchteten und Migranten in Jobcentern – Arbeitsmarktzugang, Qualifikationsanerkennung und Kompetenzerfassung"

Fortbildung für MitarbeiterInnen von Jobcentern


Beratung von Geflüchteten und Migranten in Jobcentern – Arbeitsmarktzugang, Qualifikationsanerkennung und Kompetenzerfassung
Termin: 10.+11.10.2018
Ort: Bonn
Veranstaltungsinfo: Flyer "Beratung von Geflüchteten und Migranten in Jobcentern – Arbeitsmarktzugang, Qualifikationsanerkennung und Kompetenzerfassung"
Anmeldung: » zum Online-Anmeldeformular

Durch die große Anzahl an Flüchtlingen/Geduldeten und Migranten, deren Arbeitsmarktintegration langfristig angestrebt wird, werden die MitarbeiterInnen von Jobcentern vor neue Herausforderungen gestellt. Die Zielgruppe birgt ein gewisses Potential an dringend benötigten Fachkräften, die es passgenau in Unternehmen zu vermitteln gilt. Aber auch für an- und ungelernte Arbeitskräfte kann der Arbeitsmarkteinstieg durch die Förderung gezielter Qualifikationsmaßnahmen geebnet werden. Neben interkulturellen Kompetenzen, die die MitarbeiterInnen verstärkt im Zuge einer professionellen Beratung brauchen, ist es erforderlich die unterschiedlichen zielgruppenspezifischen Zugänge zum Arbeits- u. Ausbildungsmarkt (bzw. Studium) sowie die hierfür erforderlichen komplexen Voraussetzungen und Anforderungen (u.a. wer darf welchen Beruf ausüben?, Welche und wie können Qualifikationen formal anerkannt werden?, Welche rechtlichen Voraussetzungen bestehen?) genau zu kennen, um die erforderlichen Schritte in der Beratung einzuleiten.

Vor dem Hintergrund der rechtlichen Besonderheiten des deutschen Berufsbildungssystems mit ca. 350 Ausbildungsberufen und weit über 1000 Berufen, die bestimmten Zugangsvoraussetzungen und formalen Qualifikationsanerkennungen unterliegen sowie den davon abweichenden im Ausland erworbenen Qualifikationen und Kompetenzen, ist es für die beratenden MitarbeiterInnen von Jobcentern erforderlich, diese entsprechend zu identifizieren und Anerkennungsverfahren für Qualifikationen sowie gezielte Qualifikationsmaßnahmen in die Wege zu leiten, um eine nachhaltige Vermittlung und Integration in den Arbeitsmarkt sicherstellen zu können.

» zum Online-Anmeldeformular