Veranstaltung "Die Rolle des Wechselmodells vor dem Hintergrund der Leistungsbewilligung nach SGB II"


Die Rolle des Wechselmodells vor dem Hintergrund der Leistungsbewilligung nach SGB II
Termin: 27.02.2020
Ort: Nürnberg
Veranstaltungsinfo: Flyer "Die Rolle des Wechselmodells vor dem Hintergrund der Leistungsbewilligung nach SGB II"
Anmeldung: » zum Online-Anmeldeformular

Das immer mehr gelebte Wechselmodell kann im Rahmen der Leistungsbewilligung an mehreren Stellen eine zentrale Rolle spielen und zu berücksichtigen sein. Zunächst ist ein Überblick über das Wechselmodell und seine Auswirkungen im familienrechtlichen Bereich erforderlich, um sodann beurteilen zu können in welcher Höhe von wem ein Anspruch auf Leistungsgewährung besteht.

Das Seminar gibt einen systematischen Überblick über das Wechselmodell und die damit im Zusammenhang stehenden Unterhaltsberechnungen. Auf der familienrechtlichen Seite wird betrachtet wie die jeweilige Unterhaltsberechnung zu erfolgen hat und wie sich das Wechselmodell zu Mehr- und Sonderbedarfen sowie Umgangskosten verhält. Auf der anderen Seite werden die sich daraus ergebenden Kostentragungspflichten des Leistungsträgers bei Leistungsbezug eines oder beider Elternteile in den Blick genommen. Eine familienrechtlich abgesicherte Berechnung der zu gewährenden Leistungen hilft unnötige Gerichtsverfahren und -kosten zu vermeiden.

» zum Online-Anmeldeformular