Veranstaltung "Was tun ohne Sanktionen?"


Was tun ohne Sanktionen?
Termin: 05.05.2020
Ort: Nürnberg
Veranstaltungsinfo: Flyer "Was tun ohne Sanktionen?"
Anmeldung: » zum Online-Anmeldeformular

Mitwirkung ohne Sanktion herstellen / Zum Umgang mit der Nichtsanktionierung

Das Bundesverfassungsgericht hat die Zahl und den Umfang von Sanktionen im SGB II eingeschränkt. Dies hat nicht nur Folgen für die Leistungsgewährung, sondern kann auch Auswirkungen auf die Vermittlungsarbeit haben. Sofern Integrationsfachkräfte, persönliche Ansprechpartner/-innen oder Fallmanager/-innen von den Leistungsberechtigten das Nichteingehalten von Eingliederungsvereinbarungen sanktionieren, so wird das künftig nicht mehr wie bisher möglich sein. Im Seminar geht es um die Gestaltung einer sanktionsarmen bzw. sanktionsfreien Vermittlungsarbeit in der Praxis. Rechtsfragen (zur Leistungsgewährung) sind dabei kein Thema. Im Seminar geht es um einen Erfahrungsaustausch mit anderen Seminarteilnehmenden und deren Impulse für die eigene Praxis. Dann soll die Vereinbarung von Zielen auf andere Weise angesprochen werden. Dabei geht es  vor allem um den Aspekt, dass Leistungsberechtigte als nicht motiviert oder interessiert erscheinen oder dass sie nicht für Veränderungen bereit sind, und wie damit umgegangen werden kann.

Zielgruppen: Integrationsfachkräfte, persönliche Ansprechpartner/-innen oder Fallmanager/-innen; ggf. kann das Seminar auch für Leistungsgewährer/-innenvon Interesse sein.

Methoden: Erfahrungsaustausch, Diskussion, input, Übungen in Einzel- und Kleingruppenarbeit, Arbeit an einem Fallbeispiel (eigene können mitgebracht werden)

 

Referent

Andreas Hammer, Politologe, M.A. hat das Thema von Projektförderungen und Modellvorhaben als Geschäftsführer einer Arbeitsfördergesellschaft, als kommunaler Beauftragter für Beschäftigungsförderung und als Dozent intensiv begleitet und Lösungswege konzipiert. Als bundesweit tätiger Referent und Evaluator hat er vielfältige Erfahrungen mit den praktischen, formalen und umsetzungsrelevanten Aufgabenstellungen von MitarbeiterInnen von Jobcentern in diesem Bereich.

» zum Online-Anmeldeformular