Ausgewählte Probleme der Vermögensanrechnung im SGB II


Vermögen wird gemeinhin als die Gesamtheit der geldwerten Güter und Rechte, die einen wirtschaftlichen Wert haben, angesehen. Im SGB II ist von „verwertbaren Vermögensgegenständen“ die Rede. Was darunter fällt, wie die Abgrenzung zum Einkommen vorgenommen wird und wann Einkommen zum Vermögen wird, muss sicher beherrscht werden. Durch die Covid-19-Pandemie kamen nun mit § 67 Abs. 2 SGB II der neue Begriff des „erheblichen Vermögens“ und eine gesetzliche Vermutung des nicht vorhandenen erheblichen Vermögens hinzu, was für die Praxis einige Fallstricke bereithält.

Auch die geplanten Änderungen durch die Einführung des „Bürgergeldes“ werden besprochen.

Im Online-Seminar werden die relevanten Themen punktuell vertiefend besprochen.

Das Seminar ist bewusst kurz gehalten, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Sollte es weitergehenden Bedarf geben, wird es ein Anschlussseminar geben.

Die Teilnehmenden erhalten Unterlagen vorab, um sich effizient auf das Seminar vorbereiten zu können. Ggf. werden weitere Unterlagen nach dem Seminar bereitgestellt.

Mitarbeitende von Jobcenter

09:00

Begrüßung, Erläuterung der Regeln beim Online-Seminar, Vorstellungsrunde

 

09:15

Abgrenzung Einkommen / Vermögen Vermögensermittlung

 

10:00

Vermögensanrechnung

·         Schonvermögen

·         Offensichtliche Unwirtschaftlichkeit und besondere Härten

·         Absetzung vom verwertbaren Vermögen

10:45

„erhebliches Vermögen“

·         Gesetzliche Vermutung des fehlenden erheblichen Vermögens

·         Darlehen bei derzeit nicht verwertbarem Vermögen

12:00

Ende der Veranstaltung

Rechtsanwalt Volker Gerloff ist Fachanwalt für Sozialrecht und seit 2004 als Rechtsanwalt in Berlin tätig, nachdem er zunächst in der Geschäftsführung des Deutschen Anwaltsvereins – u.a. auf dem Gebiet des Sozialrechts – arbeitete. Insbesondere auf dem Gebiet des SGB II ist der Referent durch jahrelange umfangreiche Fallbearbeitungen ein erfahrener Experte. Im Auftrag des Berliner Kammergerichts und der Berliner Rechtsanwaltskammer fungiert er als Leiter von Arbeitsgemeinschaften für Rechtsreferendare. Bei der Rechtsberatung der IG Metall Berlin ist er für die Sozialrechtsberatung zuständig. Er arbeitete ehrenamtlich in der „SGB II Kommission“ des Deutschen Sozialgerichtstag e.V. mit. Nicht zuletzt ist Rechtsanwalt Gerloff regelmäßig in der „Expertenrunde“ bei radioberlin, 88,8 als Experte für Sozialrecht live auf Sendung und er ist als Redner und Diskussionsteilnehmer auf Tagungen und Kongressen gefragt.

Sie erhalten eine gesonderte Email-Einladung über das Tool „GoToMeeting“ in der Sie ein Kennwort für den Zugang zum Webinar bzw. einen Zugangscode finden sowie eine Email mit den Unterlagen zum Seminar. 

Hier ein paar Hinweise, um das Online-Seminar möglichst angenehm zu gestalten:

  • Installieren Sie vor dem Seminar die APP mit dem Link: https://global.gotomeeting.com/install/487068245 
  • Das Seminar sieht Audio- und Videoübertragung vor, so dass wir empfehlen ein Laptop oder einen PC mit integrierter oder externer Kamera zu verwenden über das eine Verbindung zu „GoToMeeting“ herstellbar ist. Bei Verwendung eines Smartphones ist zu bedenken, dass die geteilten Dokumente weniger bequem gelesen werden können und dass es sich  möglichst in einer feststehenden Halterung befinden sollte.
  • Es ist auch möglich, sich per Direkteinwahl (ohne Video) in das Seminar einzuwählen
  • Für die bessere Audioübertragung empfehlen wir Kopfhörer mit integrierter Sprechfunktion zu verwenden.
  • Schaffen Sie am besten eine neutrale und ungestörte Arbeitsumgebung und beleuchten sie ihren Seminarplatz möglichst diffus (z.B. Deckenlicht von oben) um keine scharfen Schatten oder Lichteffekte zu bekommen.
  • Schalten Sie sich am besten 15 Minuten vor dem Seminar zu und richten Sie sich mit Kamera und Kopfhörern (+ Getränk) bequem ein und machen sich dabei kurz mit den Funktionen
    vertraut, bevor Sie auf „Ich bin bereit“ schalten.
  • Speichern Sie die mitgesendeten Dokumente am besten bei sich ab, so dass sie auf diese im Zweifel zugreifen können oder drucken sie diese vorher aus.

Bis zum 21. November 2022 besteht die Möglichkeit, eine Anmeldung kostenfrei zu stornieren. Bei einer späteren Stornierung wird der Teilnahmebeitrag in Rechnung gestellt. Angemeldete Personen können jedoch jederzeit eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Rückfragen und Anmeldungen richten Sie bitte an: veranstaltungen@uve-regional.de. Frau Dolbonosova oder Herr Koch antworten Ihnen gerne auf Ihre Fragen.


Datum: 28. November 2022
Uhrzeit: 09:00 - 12:00
Tagungsgebühr: €255,00 zzgl. Umsatzsteuer
Kategorie: Online SGB II

Weitere Veranstaltungen

23. August 2022
09:00 - 12:00
23. August 2022
13:00 - 16:00

Buchungen

Wichtiger Hinweis:

  • Bitte geben Sie die Email-Adresse der Person ein, die die Buchungsbestätigung erhalten soll. Falls die buchende von den teilnehmenden Person abweicht, geben Sie bitte die Email-Adresse(n) von der/den teilnehmenden Person(en) im Feld "Kommentar" ein.
  • Unter "Adresse" geben Sie bitte die Rechnungsadresse ein.

    €255,00