Die Rolle des Wechselmodells vor dem Hintergrund der Leistungsbewilligung nach SGB II


Das immer mehr gelebte Wechselmodell kann im Rahmen der Leistungsbewilligung an mehreren Stellen eine zentrale Rolle spielen und zu berücksichtigen sein. Zunächst ist ein Überblick über das Wechselmodell und seine Auswirkungen im familienrechtlichen Bereich erforderlich, um sodann beurteilen zu können in welcher Höhe von wem ein Anspruch auf Leistungsgewährung besteht. Das Seminar gibt einen systematischen Überblick über das Wechselmodell und die damit im Zusammenhang stehenden Unterhaltsberechnungen. Auf der familienrechtlichen Seite wird betrachtet wie die jeweilige Unterhaltsberechnung zu erfolgen hat und wie sich das Wechselmodell zu Mehr- und Sonderbedarfen sowie Umgangskosten verhält. Auf der anderen Seite werden die sich daraus ergebenden Kostentragungspflichten des Leistungsträgers bei Leistungsbezug eines oder beider Elternteile in den Blick genommen. Eine familienrechtlich abgesicherte Berechnung der zu gewährenden Leistungen hilft unnötige Gerichtsverfahren und -kosten zu vermeiden.

Dr. Alexandra Reichel

09:00

Begrüßung und Einführung

09:30

Einleitung und Überblick

Wechselmodell, Recht und Pflicht, Wechselmodell und Sorgerecht – in Zeiten von Corona

10:30

Wechselmodell und Umgangsrecht

Umgangskosten im Familienrecht, Umgangskosten im SGB II, zeitweise Bedarfsgemeinschaft

11:30

Ende Modul I

12:30

Fortsetzung

anhand zahlreicher Fallbeispiele

Wechselmodell und Unterhaltsrecht

Unterhaltsberechnungen beim Wechselmodell, Wechselmodellbezogene Leistungsgewährung, Auswirkungen der Coronakrise auf den Unterhalt

13:15

Kosten des Wechselmodells

bei Zuständigkeit mehrerer Leistungsträger, anhand zahlreicher Fallbeispiele

16:00

Ende Modul II

Das Seminar wird in Berlin, Kalckreuthstr. 4, durchgeführt.

Bis zum 01. September 2022 besteht die Möglichkeit, eine Anmeldung zu stornieren. Bei einer späteren Stornierung bzw. Nichtteilnahme wird der Teilnahmebeitrag in Rechnung gestellt. Angemeldete Personen können jedoch eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Rückfragen und Anmeldungen richten Sie bitte an: veranstaltungen@uve-regional.de. Frau Dolbonosova oder Herr Koch antworten Ihnen gerne auf Ihre Fragen.


Datum: 15. September 2022
Uhrzeit: 09:00 - 16:00
Tagungsgebühr: €425,00 zzgl. Umsatzsteuer
Kategorie: Berlin Familienrecht

Buchungen

Wichtiger Hinweis:

  • Bitte geben Sie die Email-Adresse der Person ein, die die Buchungsbestätigung erhalten soll. Falls die buchende von den teilnehmenden Person abweicht, geben Sie bitte die Email-Adresse(n) von der/den teilnehmenden Person(en) im Feld "Kommentar" ein.
  • Unter "Adresse" geben Sie bitte die Rechnungsadresse ein.

    €425,00