Erwirkung und Vollstreckung von Unterhaltstiteln II – Vertiefung


Leistungen, die bei Jobcentern beantragt werden, stehen z.T. berechtigte Unterhaltsforderungen gegenüber, die jedoch häufig zunächst gerichtlich durchgesetzt werden müssen. Durch das Seminar soll Mitarbeiter*innen der Unterhalts-, Leistungs- und Widerspruchabteilungen von Jobcentern ein Verständnis für die Schritte und Abläufe bei der gerichtlichen Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen gegenüber unterhaltspflichtigen Personen vermittelt werden.

 

Im Seminar werden daher anhand zahlreicher Fallbeispiele alle wichtigen rechtlichen Voraussetzungen und Aspekte sowie verfahrensrechtliche Probleme erörtert und diskutiert. Hierzu gehören u.a.:

  • Befangenheit des Gerichts
  • Gesetzlicher Forderungsübergang und Leistungen mit befreiender Wirkung
  • Aktivlegitimation
  • Erlangung eines Titels und Vollstreckung (wer ist wann antragsberechtigt?)
  • Bestimmtheit eines Titels; Herausgabe eines Titels
  • Abänderungsverfahren, Erwirken eines Mahnbescheides

 

Es gilt die Fähigkeit der Teilnehmer*innen zu schulen, mögliche Probleme, Fristen und Zeiträume zu erkennen, einschätzen zu lernen, um berechtigte Forderungen erfolgreich durchzusetzen.

 

Die Teilnehmer werden gebeten, sowohl einen Taschenrechner als auch einen aktuellen Gesetzestext (BGB, FamFG, SGB II) bereitzuhalten.

08:30

Begrüßung und Einführung

09:00

Unterhaltsberechnung und schlüssiger Antrag

10:00

Das familiengerichtliche Verfahren

13:00 – 13:30

Pause

13:30

Verfahrens – und kostenrechtliche Probleme

14:00

Erlangung eines Titels und Vollstreckung (wer ist wann antragsberechtigt?)

·         Abänderungsverfahren

·         Erwirkung eines Mahnbescheides

15:00

Ende des Seminars

Dr. Alexandra Reichel ist seit 2008 Richterin am Amtsgericht Hamburg.

Frau Dr. Reichel ist gelernte Mediatorin und hat zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze, Urteils- und Buchbesprechungen veröffentlicht. Zudem kommentiert sie im Beck OGK die Paragraphen zum Umgangsrecht sowie im Rahm/Künkel, Handbuch Familien- und Familienverfahrensrecht, den Bereich der Elterlichen Sorge und des Umgangsrechts. Neben ihrer langjährigen Lehrtätigkeit an der Universität Hamburg und an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist sie u.a. 

Sie erhalten ca. 1 Woche vor der Veranstaltung eine gesonderte Email-Einladung mit den Zugangsdaten, technischen Hinweisen zur Kommunikationsplattform Zoom und den Unterlagen zum Seminar.

Hier ein paar Hinweise, um das Online-Seminar möglichst angenehm zu gestalten:

  • Installieren Sie vor dem Seminar die APP mit dem Link: Download-Center – Zoom
  • Das Online-Seminar sieht Audio- und Videoübertragung vor, so dass wir empfehlen ein Laptop oder einen PC mit integrierter oder externer Kamera zu verwenden. Bei Verwendung eines Smartphones ist zu bedenken, dass die geteilten Dokumente weniger bequem gelesen werden können und dass es sich möglichst in einer feststehenden Halterung befinden sollte.
  • Es ist auch möglich, sich per Telefoneinwahl (ohne Video) in das Seminar einzuwählen.

  • Für eine optimale Audioübertragung empfehlen wir Kopfhörer mit integrierter Sprechfunktion zu verwenden.

  • Schalten Sie sich am besten 15 Minuten vor dem Online-Seminar zu und richten Sie sich mit Kamera und Kopfhörern (+ Getränk) bequem ein und machen sich dabei kurz mit den Funktionen vertraut.

  • Speichern Sie die mitgesendeten Dokumente am besten bei sich ab, so dass sie auf diese im Zweifel zugreifen können oder drucken sie diese vorher aus.

  • Bei Fragen zu Ihrer technischen Ausstattung, stehen wir Ihnen im Vorfeld des Seminars zur Klärung und für Tests gerne persönlich zur Verfügung.

Bis zum 20. April 2023 besteht die Möglichkeit, eine Anmeldung zu stornieren. Bei einer späteren Stornierung wird der Teilnahmebeitrag in Rechnung gestellt. Angemeldete Personen können jedoch jederzeit eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Rückfragen und Anmeldungen richten Sie bitte an: veranstaltungen@uve-regional.de. Frau Dolbonosova oder Herr Koch antworten Ihnen gerne auf Ihre Fragen.

Datum: 27. April 2023
Uhrzeit: 08:30 - 15:00
Tagungsgebühr: €395,00 zzgl. Umsatzsteuer
Kategorie: Online Familienrecht

Weitere Veranstaltungen

16. Februar 2023
08:30 - 15:00
20. Februar 2023
09:00 - 12:00

Buchungen

Wichtiger Hinweis:

  • Bitte geben Sie die Email-Adresse der Person ein, die die Buchungsbestätigung erhalten soll. Falls die buchende von den teilnehmenden Person abweicht, geben Sie bitte die Email-Adresse(n) von der/den teilnehmenden Person(en) im Feld "Kommentar" ein.
  • Unter "Adresse" geben Sie bitte die Rechnungsadresse ein.

    €395,00