Flüchtlinge aus der Ukraine – Integration aus Sicht des SGB II


Ein Krieg hat zu einer großen Zahl von Flüchtlingen aus der Ukraine geführt, die auch in Deutschland aufgenommen worden sind.

Durch die Nutzung der sog. “Massenstromrichtlinie” der EU sind die Rechtsgrundlagen anders als bei den Flüchtlingen, die 2015/2016 zugewandert sind.

So können Flüchtlinge aus der Ukraine sehr viel schneller eine Beschäftigung in Deutschland aufnehmen. Die Bundesregierung hat darüber hinaus beschlossen, die Sozialleistungen für die Gruppe künftig nach dem SGB II zu gewähren. Somit ist es zum Stichtag 01.06.2022 zum Rechtskreiswechsel gekommen.

Über diesen und andere Besonderheiten und ihre Konsequenzen für die Bearbeitung in den Jobcentern informiert das Seminar.

Mitarbeitende der Jobcenter, insbesondere Fachkräfte der Vermittlung oder Planung

Die Veranstaltung dient einem ersten Informations- und Meinungsaustausch von Jobcentern.

09:00

Begrüßung, Vorstellungsrunde

09:15

Input zur Integration von Flüchtlingen aus der Ukraine

·         erste Einschätzungen zur Sozialstruktur der Flüchtlinge

·         Arbeitsmarkt und Bildung in der Ukraine

·         Besonderheiten bei der Integrationsarbeit

10:00

Diskussion und Austausch

11:00

Ende der Veranstaltung

Andreas Hammer, Politologe, M.A. hat vielfältige Erfahrungen mit den
praktischen, formalen und umsetzungsrelevanten Aufgabenstellungen von MitarbeiterInnen von Jobcentern in diesem Bereich.

Sie erhalten eine gesonderte Email-Einladung über das Tool „Zoom“ in der Sie ein Kennwort für den Zugang zum Webinar bzw. einen Zugangscode finden sowie eine Email mit den Unterlagen zum Seminar. 

Hier ein paar Hinweise, um das Online-Seminar möglichst angenehm zu gestalten:

  • Installieren Sie vor dem Seminar die APP mit dem Link: Download-Center – Zoom
  • Das Seminar sieht Audio- und Videoübertragung vor, so dass wir empfehlen ein Laptop oder einen PC mit integrierter oder externer Kamera zu verwenden über das eine Verbindung zu „Zoom“ herstellbar ist. Bei Verwendung eines Smartphones ist zu bedenken, dass die geteilten Dokumente weniger bequem gelesen werden können und dass es sich  möglichst in einer feststehenden Halterung befinden sollte.
  • Es ist auch möglich, sich per Direkteinwahl (ohne Video) in das Seminar einzuwählen
  • Für die bessere Audioübertragung empfehlen wir Kopfhörer mit integrierter Sprechfunktion zu verwenden.
  • Schaffen Sie am besten eine neutrale und ungestörte Arbeitsumgebung und beleuchten sie ihren Seminarplatz möglichst diffus (z.B. Deckenlicht von oben) um keine scharfen Schatten oder Lichteffekte zu bekommen.
  • Schalten Sie sich am besten 15 Minuten vor dem Seminar zu und richten Sie sich mit Kamera und Kopfhörern (+ Getränk) bequem ein und machen sich dabei kurz mit den Funktionen
    vertraut, bevor Sie auf „Ich bin bereit“ schalten.
  • Speichern Sie die mitgesendeten Dokumente am besten bei sich ab, so dass sie auf diese im Zweifel zugreifen können oder drucken sie diese vorher aus.

Bis zum 28. Oktober 2022 besteht die Möglichkeit, eine Anmeldung kostenfrei zu stornieren. Bei einer späteren Stornierung wird der Teilnahmebeitrag in Rechnung gestellt. Angemeldete Personen können jedoch jederzeit eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Rückfragen richten Sie bitte an: veranstaltungen@uve-regional.de. Frau Dolbonosova oder Herr Koch antworten Ihnen gerne auf Ihre Fragen.

Datum: 4. November 2022
Uhrzeit: 09:00 - 11:00
Tagungsgebühr: €255,00 zzgl. Umsatzsteuer
Kategorie: Online Vermittlung

Buchungen

Wichtiger Hinweis:

  • Bitte geben Sie die Email-Adresse der Person ein, die die Buchungsbestätigung erhalten soll. Falls die buchende von den teilnehmenden Person abweicht, geben Sie bitte die Email-Adresse(n) von der/den teilnehmenden Person(en) im Feld "Kommentar" ein.
  • Unter "Adresse" geben Sie bitte die Rechnungsadresse ein.

    €255,00