Gezielte Verbesserung der Gesprächsführung gegenüber scheinbar unzugänglichen KundInnen im Jobcenter. Einsatz der Methode „Framing und Reframing“


Gute Gesprächsführung hängt davon ab, dass ich mein Gegenüber wahrnehme und verstehe. Einen anderen zu verstehen heißt, sein Denken, Fühlen und Verhalten im Kontext seiner Lebenserfahrungen und Aufgaben zu würdigen als ein Konzept, das für sie Sinn macht. Wenn diese Bezugsrahmen der heutigen Lebensrealität nicht mehr angemessen sind, wird das als Widerstand und Stagnation in der Beratung und Coaching erkennbar. Bezugsrahmen zu kennen und zu erkennen fördert die gute Gesprächsführung.

Der Bezugsrahmen (frame) ist etwas wie ein Orientierungssystem, mit dem sich jemand in der Welt zurechtfindet, darum auch innere Landkarte. Frames sind kognitive Strukturen, Interpretations- und Deutungsmuster zur Informationsverarbeitung. Framing ist der Prozess der Einbettung von Ereignissen und Themen in den Bezugsrahmen. Komplexe Informationen werden dadurch selektiert und strukturiert aufbereitet, sodass eine bestimmte Problemdefinition, Ursachenzuschreibung, moralische Bewertung oder Handlungsempfehlung in der jeweiligen Thematik betont wird. Diese Phänomene spielen in Beratungs- und Coaching-Prozessen eine sehr große Rolle. Sie sind oft eine passende Erklärung, wenn in Beratung und Coaching keine Fortschritte erkennbar werden oder sich Missverständnisse und ausweichendes Verhalten häufen.
Die Seminarteilnehmenden können vorab ihre Fallbeispiele, Fragen und Problemstellungen an den Referenten schicken.

pAp, IFK und Fallmanager*innen der Jobcenter mit der Bereitschaft über persönliche Erfahrungen zu berichten und im Seminar zu machen

Verbesserung der eigenen Geschäftsführungskompetenz in Beratung und Coaching unter Nutzung des Konzeptes „Bezugsrahmen“, mehr Freude in Beratung und im Coaching; Erfahrungsaustausch

13:00 Begrüßung, Vorstellungsrunde
13:30 Erfahrungsaustausch
13:45 Begriffsklärung: Bezugsrahmen, frames, framing, reframing
14:15 Hinweise und Signale auf die Aufrechterhaltung des Bezugsrahmens, Erkennen von fremden und des eigenen Bezugsrahmen, und wann diese in Beratung und Coaching betroffen sind (mit Übungen)
15:00 Möglichkeiten zum konstruktiven Umgang mit Bezugsrahmen-bezogene Kommunikationsstörungen (mit Übungen)
15:30 Kontrakt um Bezugsrahmen zu thematisieren
15:45 Offene Runde

Andreas Hammer, Politologe, M.A. hat vielfältige Erfahrungen mit den
praktischen, formalen und umsetzungsrelevanten Aufgabenstellungen von MitarbeiterInnen von Jobcentern in diesem Bereich.

Sie erhalten eine gesonderte Email-Einladung über das Tool „GoToMeeting“ in der Sie ein Kennwort für den Zugang zum Webinar bzw. einen Zugangscode finden sowie eine Email mit den Unterlagen zum Seminar. 

Hier ein paar Hinweise, um das Online-Seminar möglichst angenehm zu gestalten:

  • Installieren Sie vor dem Seminar die APP mit dem Link: https://global.gotomeeting.com/install/487068245 
  • Das Seminar sieht Audio- und Videoübertragung vor, so dass wir empfehlen ein Laptop oder einen PC mit integrierter oder externer Kamera zu verwenden über das eine Verbindung zu „GoToMeeting“ herstellbar ist. Bei Verwendung eines Smartphones ist zu bedenken, dass die geteilten Dokumente weniger bequem gelesen werden können und dass es sich  möglichst in einer feststehenden Halterung befinden sollte.
  • Es ist auch möglich, sich per Direkteinwahl (ohne Video) in das Seminar einzuwählen
  • Für die bessere Audioübertragung empfehlen wir Kopfhörer mit integrierter Sprechfunktion zu verwenden.
  • Schaffen Sie am besten eine neutrale und ungestörte Arbeitsumgebung und beleuchten sie ihren Seminarplatz möglichst diffus (z.B. Deckenlicht von oben) um keine scharfen Schatten oder Lichteffekte zu bekommen.
  • Schalten Sie sich am besten 15 Minuten vor dem Seminar zu und richten Sie sich mit Kamera und Kopfhörern (+ Getränk) bequem ein und machen sich dabei kurz mit den Funktionen
    vertraut, bevor Sie auf „Ich bin bereit“ schalten.
  • Speichern Sie die mitgesendeten Dokumente am besten bei sich ab, so dass sie auf diese im Zweifel zugreifen können oder drucken sie diese vorher aus.

Bis zum 17. Januar 2021 besteht die Möglichkeit, eine Anmeldung zu stornieren. Bei einer späteren Stornierung wird der Teilnahmebeitrag in Rechnung gestellt. Angemeldete Personen können jedoch jederzeit eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Rückfragen richten Sie bitte an: veranstaltungen@uve-regional.de. Frau Dolbonosova oder Herr Koch antworten Ihnen gerne auf Ihre Fragen.

Datum: 24. Januar 2022
Uhrzeit: 12:00 - 16:00
Tagungsgebühr: €255,00 zzgl. Umsatzsteuer
Kategorie: Online Vermittlung

Weitere Veranstaltungen

17. Januar 2022
09:00 - 16:00
18. Januar 2022
09:00 - 16:00
19. Januar 2022
09:00 - 12:00
20. Januar 2022
09:00 - 16:00

Buchungen

Wichtiger Hinweis:

  • Bitte geben Sie die Email-Adresse der Person ein, die die Buchungsbestätigung erhalten soll. Falls die buchende von den teilnehmenden Person abweicht, geben Sie bitte die Email-Adresse(n) von der/den teilnehmenden Person(en) im Feld "Kommentar" ein.
  • Unter "Adresse" geben Sie bitte die Rechnungsadresse ein.

    €255,00