Nachhaltigkeit – Politische und gesetzliche Vorgaben, Umsetzung von Maßnahmen in Jobcentern


Nachhaltigkeit ist effektives Steuerungsinstrument für Führungskräfte. Es bietet Entscheidungsträgern und Mitarbeitern die Möglichkeit, erhebliche Potenziale zu erschließen. Sehr häufig finden Erkenntnisse aus der betrieblichen Nachhaltigkeit, wenngleich auch sinnvoll angewendet, bisher kaum ihren Niederschlag im individuellen privaten Lebensbereich; hier gibt es effektive Ansätze, die auch KundInnen des Jobcenters vermittelt werden können.

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ beschreibt die Nutzung eines regenerativen Systems in einer Weise, dass es langfristig erhalten bleibt, und sein Bestand auf natürliche Weise erneuert werden kann. Er beschreibt letztendlich die Zukunftsfähigkeit eines Systems.

Hinzu kommen verpflichtende Nachhaltigkeitsberichterstattungen sowie Gesetze für Unternehmen aus EU-Berichtsstandards, DNK Deutscher Nachhaltigkeitskodex sowie aus dem Klimaschutzprogramm 2030. Hierbei geht es um die praktische Umsetzung im Jobcenter.

In unserem Seminar wollen wir diesen Begriff für den institutionellen Alltag definieren und anwenden. Nachhaltigkeit bedeutet in der Praxis, alle Aspekte einer Organisation auf Bestandsfähigkeit für heute und morgen zu überprüfen.  Die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit (Wirtschaftlichkeit, Soziale Zusammenhänge, ökologisches Handeln) haben in Behörden, genau wie in Unternehmen, ihre Schnittstellen. Eine konsequent nachhaltige Ausrichtung der Abläufe in der Organisation, bringt viele Vorteile und bietet die Grundlage für ein innovatives Berichtswesen im Jobcenter.

 

– Ab 2024 muss man Nachhaltigkeitsberichte schreiben.

– Wie entwickelt man Leitfaden für die Berichte?  (Grundstruktur, Kennzahlen für die Bereiche, Ziele)

– Welche Vorgaben gibt es? (DNK – Deutscher Nachhaltigkeitskodex, Balance ScoreCard, GRI- Global Report Initiative)

Leitungsebene, Mitarbeiter in Verantwortungspositionen und Multiplikatoren

Voraussetzungen erkennen, die Nachhaltigkeit als tägliche Arbeitsroutine und Lebensweise möglichmachen. Informationsmanagement für Multiplikatoren organisieren und inplementieren

09:00 Begrüßung und Kennenlernen

09:15

  • Übersetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Ihre betrieblichen Abläufe und die tägliche Arbeitsroutine
  • Begeisterung Ihrer Mitarbeit*innen im Betrieb für die SDGs und deren Realisierung bis hin zum privaten Lebensbereich
  • Etablierung Ihres Jobcenters als Treiber der Nachhaltigkeit an Ihrem Standort und Aufbau von zuständigen und koordinierenden Personen

10.30

  • Voraussetzungen für die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichterstattung in Vorbereitung auf künftig wachsende Anforderungen
  • Lernen von den Besten Ihrer Belegschaft, Reduzierung der eigenen Schwächen und Ausbau der Stärken
  • Kooperation mit lokalen Initiativen und Akteuren und Netzwerken.

12:00 Abschlussbemerkungen

Herr Dr. Hamid Saberi ist Geschäftsführer und Organisationsberater bei der uve GmbH für Managementberatung in Berlin. Sein Herzensthema ist das nachhaltige Handeln und Tun in allen Lebenslagen. Er unterstützt die Betriebe in dem Vorgehen eine nachhaltige und vor allem zukunftssichere Gestaltung von Arbeit und Organisation sicherzustellen.

Sie erhalten eine gesonderte Email-Einladung über das Tool „GoToMeeting“ in der Sie ein Kennwort für den Zugang zum Webinar bzw. einen Zugangscode finden sowie eine Email mit den Unterlagen zum Seminar. 

Hier ein paar Hinweise, um das Online-Seminar möglichst angenehm zu gestalten:

  • Installieren Sie vor dem Seminar die APP mit dem Link: https://global.gotomeeting.com/install/487068245 
  • Das Seminar sieht Audio- und Videoübertragung vor, so dass wir empfehlen ein Laptop oder einen PC mit integrierter oder externer Kamera zu verwenden über das eine Verbindung zu „GoToMeeting“ herstellbar ist. Bei Verwendung eines Smartphones ist zu bedenken, dass die geteilten Dokumente weniger bequem gelesen werden können und dass es sich  möglichst in einer feststehenden Halterung befinden sollte.
  • Es ist auch möglich, sich per Direkteinwahl (ohne Video) in das Seminar einzuwählen
  • Für die bessere Audioübertragung empfehlen wir Kopfhörer mit integrierter Sprechfunktion zu verwenden.
  • Schaffen Sie am besten eine neutrale und ungestörte Arbeitsumgebung und beleuchten sie ihren Seminarplatz möglichst diffus (z.B. Deckenlicht von oben) um keine scharfen Schatten oder Lichteffekte zu bekommen.
  • Schalten Sie sich am besten 15 Minuten vor dem Seminar zu und richten Sie sich mit Kamera und Kopfhörern (+ Getränk) bequem ein und machen sich dabei kurz mit den Funktionen
    vertraut, bevor Sie auf „Ich bin bereit“ schalten.
  • Speichern Sie die mitgesendeten Dokumente am besten bei sich ab, so dass sie auf diese im Zweifel zugreifen können oder drucken sie diese vorher aus.

Bis zum 11. Mai 2022 besteht die Möglichkeit, eine Anmeldung zu stornieren. Bei einer späteren Stornierung bzw. Nichtteilnahme wird der Teilnahmebeitrag in Rechnung gestellt. Angemeldete Personen können jedoch eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Rückfragen und Anmeldungen richten Sie bitte an: veranstaltungen@uve-regional.de. Frau Dolbonosova oder Herr Koch antworten Ihnen gerne auf Ihre Fragen.


Datum: 18. Mai 2022
Uhrzeit: 09:00 - 12:00
Tagungsgebühr: €0,00 zzgl. Umsatzsteuer
Kategorie: Online Nachhaltigkeit

Buchungen

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.