uve regional


Betriebliches Eingliederungsmanagement leben und Gesunderhaltung der Mitarbeitenden von Jobcentern fördern

Inhalt

Jobcenter und Arbeitsagenturen sind wichtige Träger von Leistungen zur Daseinsfürsorge und brauchen zur effektiven Umsetzung ihrer Aufgaben gut ausgebildete, leistungsfähige und vor allem gesunde Beschäftigte. Deswegen müssen langfristige Erkrankungen, hohe Fehlzeiten sowie eine geminderte Leistungsfähigkeit rechtzeitig erkannt und bearbeitet werden.

Mit der Gesundheitsstrategie 2025 setzt die BA auf die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit aller Mitarbeitenden (Kompetenz, Gesundheit und Engagement). Das Betriebliche Gesundheitsmanagement fokussiert sich auf Prävention, mitarbeiterorientierte Führung und Personalfürsorge, um Langzeiterkrankungen zu verringern.

Außerdem verpflichtet das Sozialgesetzbuch (§ 84 Abs. 2 SGB IX) Arbeitgeber seit 2004, ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) durchzuführen, wenn Beschäftigte innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen krankheitsbedingt ausfallen. Die BA muss gemäß § 167 Abs. 2 SGB IX allen Beschäftigten ein BEM anbieten, die in zwölf Monaten insgesamt länger als sechs Wochen krank waren.

Die Seminarteilnehmenden lernen, ein betriebliches Eingliederungs­management effektiv aufzubauen und die Rahmenbedingungen abzustecken, dazu gehören im ersten Teil des Seminars:

  • Klärung eines möglichen Verfahrensprozesses
  • Verantwortlichkeiten im Jobcenter
  • Besonderheiten des Datenschutzes
  • praktische Tipps für die Durchführung von BEM-Gesprächen

Im zweiten Teil zu BEM-Fällen auszutauschen und gemeinsam mögliche Vorgehensweisen sowie Maßnahmen zu erörtern. Am Ende des Tages werden Sie sich nicht nur sicherer im BEM-Verfahren bewegen, sondern auch mit neuen Ideen motiviert an die Arbeit gehen.

Die Teilnehmenden erhalten Unterlagen vorab, um sich effizient auf das Seminar vorbereiten zu können.

Zielgruppe

LeiterInnen, Führungskräfte, BEM-Koordinatoren, Personalräte und weitere Arbeitsschutzakteure von Jobcentern und Arbeitsagenturen

Programm

09:00

Begrüßung, Erläuterungen zum „Webinar“, Vorstellungsrunde

09:15

Einleitung BEM

·         Anlässe, Rechtsgrundlagen und Nutzen BEM

·         Ablauf und Verantwortlichkeiten

·         Kurzcheck: Was ist zu beachten?

11:00

Rahmenbedingungen BEM

·         Rolle und Aufgaben der BEM-Koordinatoren

·         Besonderheiten beim Datenschutz

·         Umsetzung der internen Kommunikation

12:00

Mittagspause

13:00

Praktische Umsetzung BEM

·         Ziel- und lösungsorientierte Gesprächsführung

·         Rehabilitations- und Präventionsmaßnahmen

15:00

Erfahrungsaustausch und Diskussion

·         Besprechung Ihrer BEM-Fälle

·         Gemeinsame Analyse und Lösungsfindung

16:00

Ende der Veranstaltung

Referentin

Anika Klug-Winter, Betriebswirtin und als Zusatzqualifikation Wirtschaftspsychologin und Beratungsfachkraft Betriebliche Eingliederungsmanagement

Technik

Sie erhalten ca. 1 Woche vor der Veranstaltung eine gesonderte Email-Einladung mit den Zugangsdaten, technischen Hinweisen zur Kommunikationsplattform Zoom und den Unterlagen zum Seminar.

Hier ein paar Hinweise, um das Online-Seminar möglichst angenehm zu gestalten:

  • Installieren Sie vor dem Seminar die APP mit dem Link: Download-Center – Zoom
  • Das Online-Seminar sieht Audio- und Videoübertragung vor, so dass wir empfehlen ein Laptop oder einen PC mit integrierter oder externer Kamera zu verwenden. Bei Verwendung eines Smartphones ist zu bedenken, dass die geteilten Dokumente weniger bequem gelesen werden können und dass es sich möglichst in einer feststehenden Halterung befinden sollte.
  • Es ist auch möglich, sich per Telefoneinwahl (ohne Video) in das Seminar einzuwählen.

  • Für eine optimale Audioübertragung empfehlen wir Kopfhörer mit integrierter Sprechfunktion zu verwenden.

  • Schalten Sie sich am besten 15 Minuten vor dem Online-Seminar zu und richten Sie sich mit Kamera und Kopfhörern (+ Getränk) bequem ein und machen sich dabei kurz mit den Funktionen vertraut.

  • Speichern Sie die mitgesendeten Dokumente am besten bei sich ab, so dass sie auf diese im Zweifel zugreifen können oder drucken sie diese vorher aus.

  • Bei Fragen zu Ihrer technischen Ausstattung, stehen wir Ihnen im Vorfeld des Seminars zur Klärung und für Tests gerne persönlich zur Verfügung.

Stornierung

Bis zum 29. August 2024 besteht die Möglichkeit, eine Anmeldung kostenfrei zu stornieren. Bei einer späteren Stornierung wird der Teilnahmebeitrag in Rechnung gestellt. Angemeldete Personen können jedoch jederzeit eine/n Ersatzteilnehmer/in benennen.

Kontakt

Rückfragen richten Sie bitte an: veranstaltungen@uve-regional.de. Frau Dolbonosova oder Herr Koch antworten Ihnen gerne auf Ihre Fragen.


Buchungen

Tickets

Wichtiger Hinweis:

  • Bitte geben Sie die Email-Adresse der Person ein, die die Buchungsbestätigung erhalten soll. Falls die buchende von den teilnehmenden Person abweicht, geben Sie bitte die Email-Adresse(n) von der/den teilnehmenden Person(en) im Feld "Kommentar" ein.
  • Unter "Adresse" geben Sie bitte die Rechnungsadresse ein.

    €395,00

  • Registrierungsinformationen

    Buchungsübersicht

    1
    x Standard-Ticket
    €395,00
    Gesamtpreis
    €395,00

    Datum: 5. September 2024
    Uhrzeit: 09:00 - 16:00
    Tagungsgebühr: €395,00 zzgl. Umsatzsteuer
    Kategorie: Online Arbeitsschutz